Kannada-Lektüre am Institut für Indologie und Tibetologie, Ludwig-Maximilians-Universität München, Wintersemester 2016 / 17


This page in English.


Kannada-Lektüre

Das Kannada (in alten deutschsprachigen historischen Quellen auch 'Kanaresisch' genannt) ist die führende moderne Literatursprache Indiens, ist aber wegen seiner historischen Wichtigkeit von der indischen Regierung offiziell auch zu klassischer Sprache erklärt worden. Ausserdem ist sie die alleinige Verwaltungssprache des südindischen Bundeslandes Karnataka, mit dem der Freistaat Bayern seit 2007 ein Sonderabkommen für wissenschaftliche, technische, kommerzielle und kulturelle Zusammenarbeit vereinbart hat. Deswegen ist das Kannada die für Bayern wichtigste moderne indische Sprache überhaupt. Prof. Robert Zydenbos hat persönlich siebzehn Jahre in Karnataka gelebt und beherrscht diese Sprache wie kein anderer noch beruflich aktiver indologischer Kollege in ganz Europa.

Die Veranstaltung „Kannada-Lektüre“ ist intendiert für diejenigen, die schon Sprachkenntnisse wenigstens vom Niveau Kannada II besitzen. Gelesen werden ausgewählte repräsentative Textfragmente zeitgenössischer Kannada-Prosa.



Vidyasagara Prof. Dr. Robert J. Zydenbos

Department für Asienstudien - Institut für Indologie
Universität München
E-Mail zydenbos [at] lrz.uni-muenchen.de - zydenbos [at] uni-muenchen.de - zydenbos [at] lmu.de
Tel. (+49-89-) 2180-5782 (Büro)
Fax  (+49-89-) 2180-5827 (Büro: Sekretariat)
Deutschland

Zurück zur Homepage

Link auf die Homepage des Institut für Indologie, Ludwig-Maximilians-Universität München

Link auf die LRZ-Homepage.